Bei der Justizakademie des Landes Nordrhein-Westfalen besteht seit 1988 die Dokumentations- und Forschungsstelle "Justiz und Nationalsozialismus".

Ihre Aufgabe besteht darin, die Verstrickung der Justiz in den Unrechtsstaat zu erforschen und im Rahmen der Fortbildung den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Justiz zu vermitteln, aber auch Ansprechpartner für alle an diesem Thema Interessierten zu sein. Zu diesem Zweck werden regelmäßig Referendartagungen und wissenschaftliche Symposien veranstaltet.

Die Dokumentations- und Forschungsstelle versteht sich als Bindeglied zwischen der Justiz und universitärer und außeruniversitärer Forschung auf dem Gebiet der Juristischen Zeitgeschichte. Sie arbeitet sehr eng mit Universitäten und anderen Forschungseinrichtungen zusammen, insbesondere mit dem Geschichtsort Villa ten Hompel in Münster, der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und dem Institut für juristische Zeitgeschichte der Fernuniversität Hagen. Die Forschungsergebnisse werden in der Schriftenreihe "Juristische Zeitgeschichte NRW" veröffentlicht.

Dokumentationsstelle NRW externer Link, öffnet neues Browserfenster / neuen Browser-Tab
Hier finden Sie weitere Informationen zu Ausstellungsterminen und -orten sowie Veranstaltungen und Publikationen


Dauerausstellung