Das Fortbildungsangebot der Justizakademie des Landes Nordrhein-Westfalen in Recklinghausen ist um eine Innovation reicher. Im vergangenen Jahr wurde durch Umbaumaßnahmen ein neuer Schulungsraum hergerichtet: ein Showroom für das System e²A (ergonomisch elektronischer Arbeitsplatz) und dessen Module.

Die Justizakademie ermöglicht damit allen Interessierten einen Einblick in die elektronische Akte. Der Showroom ist dazu mit neuester Technik ausgestattet. Auf zwei großen Wand-Monitoren sind die dargestellten Arbeitsplätze von Entscheider und Geschäftsstelle gut sichtbar. Platz bietet der Raum S200 für eine Besuchergruppe von zwölf Personen.

Als Ansprechpartnerin in der JAK steht Sabine Trappe zur Verfügung. Sie war zuletzt beim Landgericht Essen im Zivilbereich tätig, hat in der Vergangenheit bereits Schulungen in den Fachanwendungen Judica und TSJ durchgeführt und berufsbegleitend ein Studium zur staatlich geprüften Betriebswirtin - Studienschwerpunkt Recht - abgeschlossen.

Sabine Trappe freut sich, Sie in ihrer Funktion als eJustice-Coach persönlich in der Justizakademie begrüßen zu können, um Ihnen die elektronische Akte zu präsentieren. Die Dauer der Präsentation wird bedarfsgerecht und individuell konzipiert. Auf diese Weise kann die e²A-Präsentation nach Absprache mit den Referierenden im Rahmen einer Fortbildungsmaßnahme erfolgen. Auch unabhängig von Seminaren und Tagungen sind Sie herzlich eingeladen, sich einen Überblick über die Möglichkeiten und den Umgang mit der eAkte zu verschaffen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, dass in Ihrer Behörde auch eine „Vor-Ort-Präsentation“ durchführt wird.

Für Rückfragen und Terminabsprachen steht Ihnen Sabine Trappe unter der Telefonnummer 02361 481-233 oder per E-Mail: sabine.trappe@jak.nrw.de zur Verfügung.

Sabine_Trappe