Seit dem Frühjahr 1988 ist die Justizakademie des Landes Nordrhein-Westfalen - Gustav-Heinemann-Haus - Hauptansprechpartner für alle Fortbildungsbelange der nordrhein-westfälischen Justiz; sie besteht also seit über 25 Jahren.

Dem Grußwort des Justizministers Dr. Rolf Krumsiek zur Eröffnung im Frühjahr zufolge ist es Absicht gewesen, jährlich rund 170 Veranstaltungen und Tagungen mit über 4.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern für Angehörige aller Laufbahnen der Justiz durchzuführen. Seitdem ist das Angebot an Fortbildungsmaßnahmen mehr als deutlich gestiegen: 2013 haben in der Justizakademie selbst rund 1.100 Veranstaltungen der zentralen und der bezirklichen Fortbildung und Dienstbesprechungen stattgefunden. Einschließlich der auswärtig untergebrachten Fortbildungsveranstaltungen und der Vermittlung von Fortbildungsangeboten anderer Träger hat die Justizakademie rund 1.900 Veranstaltungen für insgesamt rund 28.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer organisiert bzw. begleitet.

Im Gustav-Heinemann-Haus bieten ein großer Konferenzsaal - er lässt sich in wenigen Minuten in zwei getrennte Seminarräume umbauen - , 12 Groß- und Kleingruppenräume sowie 2 PC-Schulungsräume und ein Schulungsraum für Spracherkennungsprogramme, die jeweils mit modernster Technik ausgestattet sind, beste äußere Bedingungen für ein effektives Lernen. Die zur Verfügung stehenden 89 Einzelappartements mit eigenem Bad (davon 4 barrierefreie Appartements) bieten komfortable Übernachtungsmöglichkeiten.

Den Gästen der Justizakademie steht ein WLAN-Netz zur Verfügung. Mit diesem drahtlosen Internetzugang können Referenten und Teilnehmer während ihres Aufenthaltes in Recklinghausen mit ihrem eigenen Laptop kostenlos im Netz surfen. Bei Bedarf gibt es die Möglichkeit, USB-Sticks mit WLAN Modem auszuleihen.Für weitere Informationen stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Rezeption gerne zur Verfügung.

 

JAK - Logo - Zusatz Ihre Kompetenz - Web

 

Die Justizakademie in unterschiedlichen Außenansichten:
Blick auf die Mensa
Blick in den Innenhof
Der Außenbereich des Casinos

So präsentiert sich die Akademie in verschiedenen Innenansichten:
Der Eingangsbereich
Flur am Wintergarten
Flur zwischen den Appartementbereichen
Flur zwischen den Appartementbereichen

Empfang und Wintergarten:
An unserer Rezeption werden Sie durch die Beschäftigten freundlich empfangen, erhalten Ihre Zimmerschlüssel und alle Informationen rund um Ihr Seminar und unser Haus. Auch im weiteren Verlauf Ihrer Tagung hilft Ihnen das Rezeptionsteam bei Fragen und Anliegen aller Art gerne weiter.

Die Rezeption
Wintergarten

Gästezimmer:
Die Unterbringung erfolgt in Einzelappartements mit eigenem Bad (Dusche/WC/Haartrockner) und Telefon. Die Zimmer sind ferner mit einer kleinen Sitzecke und einem Schreibtisch ausgestattet. Zusätzlich verfügt das Haus über vier barrierefreie Appartements.
Das WLAN-Netz in der Justizakademie ermöglicht es Ihnen, auf Ihrem Zimmer mit Ihren eigenen Rechnern im Internet zu surfen.

Innenansicht eines Gästezimmers
Innenansicht eines Gästezimmers

Konferenz- und Seminarräume:
Neben einem großen Konferenzsaal, der mit einer architektonisch reizvollen Deckenkonstruktion versehen ist und Platz für bis zu 199 Teilnehmern bietet, befinden sich in der Justizakademie Vortragssäle sowie Groß- und Kleingruppenräume. Ferner stehen im Haus zwei PC-Schulungsräume zur Verfügung, die mit aktueller Soft- und Hardware ausgerüstet sind.

IT-Raum
Medientraining im Seminarraum
Podiumsdiskussion im Seminarraum
Saal 100 a/b

Speisen und Freizeit:
Die Mensa mit ihrem neuen Anbau bietet 140 Hungrigen Platz; zudem besteht die Möglichkeit, bei schönem Wetter auf der Sonnenterrasse zu essen.
Zur Freizeitgestaltung können Sie ab 18:30 Uhr das im Hause von Frau Maubach betriebene Casino nebst Kicker sowie Kegelbahn nutzen. Daneben befindet sich im Innenhof eine Boule-Bahn und ein Schach-Feld. Tennis-, Badminton- und Squash-Anlagen sowie Frei- und Hallenbäder sind in wenigen Minuten zu erreichen.

Innenansicht der Mensa
Kegelbahn