Supervision für Richterinnen und Richter - ein neues Format!

Neu im Fortbildungsangebot der Justizakademie ist die „Richterliche Fallsupervision“.

Sie bietet die Möglichkeit einer strukturierten Reflexion herausfordernder Situationen und Fälle aus dem richterlichen oder staatsanwaltlichen Alltag mit professioneller Unterstützung:

„Muss ich das Kind aus der Familie holen?“ – „Wie gehe ich mit dem Anwalt XY in der nächsten Sitzung um?“ – „Wie kann ich mein Verhältnis zu meiner Servicekraft verbessern?“ – „Kann ich meinem Vorsitzenden sagen, dass seine Befragungen oftmals tendenziös wirken?“

Die Teilnehmenden stellen solche und andere schwierige Fragestellungen, Fälle und Situationen, die sie bewegen, in der Gruppe vor. Unter Anleitung des Supervisors/der Supervisorin werden dann dafür mittels einer bestimmten methodischen Vorgehensweise Lösungs- und Handlungsansätze erarbeitet. Dabei werden die Themen und Fragen gerichtsbarkeits- und fachübergreifend angegangen.

Die Richterliche Fallsupervision wird in zwei zentralen Veranstaltungen in Recklinghausen am 18.01.2018 und 14.09.2018 vorgestellt und erprobt. Ferner werden für die verschiedenen Regionen sogenannte „Inhouse“-Veranstaltungen ausgeschrieben, und zwar zunächst in Bielefeld, Gelsenkirchen, Köln, Düsseldorf und Duisburg. Dort sollen sich feste Gruppen von 8 bis 12 Kolleginnen und Kollegen bilden, die sich vier bis fünf Mal pro Jahr treffen. Die Laufzeit einer Gruppe soll drei Jahre nicht überschreiten.

 

JAKtuell: Der Newsletter der Justizakademie des Landes NRW

Der Newsletter der Justizakademie - JAKtuell - ist wieder da!
Seit dem Herbst 2016 erscheint JAKtuell quartalsweise und informiert Sie über 
aktuelle Entwicklungen, besondere Projekte, herausragende Ereignisse und übergreifende Initiativen im Bereich der Fortbildung.

JAKtuell - aktuelle Ausgabe
PDF-Dokument, öffnet neues Browserfenster / neuen Browser-Tab

JAKtuell - frühere Ausgaben
Hier finden Sie alle bisherigen Ausgaben der JAKtuell

Fortbildung 4.0: Die Justizakademie online

Schon seit dem Jahre 2006 gehört auch das Lernen im Netz zu unserem Angebot. Die Bildungsplattform „JAK-online“ ist optisch und inhaltlich modernisiert worden. Sie steht allen Justizbediensteten zur Verfügung und ist hier im Schnellzugriff unter JAK ONLINE zu finden und auch über mobile Endgeräte wie Smartphone oder Tablet-PC erreichbar.

JAK-Online

Geboten werden:

  • Materialien zu Seminaren, Workshops, Trainings, Großveranstaltungen und Foren aus dem Jahresprogramm und Vorjahresprogramm der Justizakademie NRW

  • E-Learning-Programme

  • Arbeitshilfen

  • Foren für Arbeitsgruppen

  • Informationen und Materialien zu Projekten, bei denen die Justizakademie NRW beteiligt ist oder Unterstützung bietet.

In der Kategorie Archiv/Bibliothek/sonstige Inhalte stehen Materialien zur Verfügung, die über das einzelne Seminar hinaus bedeutsam sind.   

Geboten werden weiterhin:

  • MS Office-2013 Selbstlernkurse: interaktive Onlinekurse für Einsteiger/innen und/oder Fortgeschrittene im Bereich von MS Office 2013 (MS-Word, MS-Excel, MS-PowerPoint oder MS-Outlook)

  • E-Learnings zu den Themen Arbeitssicherheit, Brandschutz, Projektmanagement und Entscheidungskompetenz im JAK-Campus
  • Eine Umstiegshilfe auf Office 2013 steht bereit.


Neu ist der Campus creativ auf der Startseite.
Hier finden Referentinnen und Referenten, aber auch andere Interessierte, wertvolle Hinweise zur Gestaltung und Durchführung von Seminaren und Workshops. Im Shop findet sich u.a. eine aktuelle Powerpointvorlage im NRW-Design.

Bei Interesse senden Sie eine Mail an Maximilian.vonWeichs@jak.nrw.de Briefumschlag


Neu im Betreuungsrecht? Dieser Film beantwortet Ihre Fragen!

Buecherwand

Für Richterinnen und Richter, die in Kürze ein Betreuungsdezernat übernehmen bzw. seit kurzem ein solches übernommen haben, gibt es nun einen Film: eine junge Richterin interviewt zwei erfahrene Betreuungsrichter zu grundlegenden Aspekten des Betreuungsrechts, u. a. zu

- 1 Organisation
- 2 Fallkonstellationen
- 3 Krankheitsbilder
- 4 Unterbringung
- 5 Betreuung
- 6 Anhörung
- 7 Gutachten
- 8 Zusammenarbeit
- 9 Vorbereitung

Die Länge der einzelnen Kapitel variiert zwischen 4 und 13 Minuten.
Den Film finden Sie auf der Bildungsplattform der Justizakademie im Bereich der Lernprogramme. Zur Nutzung der Bildungsplattform ist nur eine kurze Registrierung mit der dienstlichen E-Mail erforderlich.

Wir  freuen uns, wenn Sie dieses Angebot nutzen und nehmen gerne Anregungen dazu entgegen!

Einführung von Produkthaushalten zur outputorientierten Steuerung - Neues Rechnungswesen : EPOS.NRW

EPOS_NRW

Bedauerlicherweise müssen Sie auch nach Abschluss der Einführung des Buchungssystems EPOS.NRW länger auf Ihr Geld warten, als Sie es in der Vergangenheit gewohnt waren. Wegen der erforderlichen Erfassung und Pflege der Daten der Zahlungsempfängerinnen und -empfänger kommt es bei der Erstattung der Honorare, Reisekosten und sonstigen Auszahlungen zu Verzögerungen. Die Justizakademie ist weiterhin bemüht, die Anweisungen so schnell wie möglich zu veranlassen!

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

Sprachfortbildung im Selbststudium

Die Justizakademie darf Sie auf ein besonderes Angebot des European Judicial Training Network (EJTN) aufmerksam machen: Im Rahmen der Sprachfortbildung stellt das EJTN recht umfassende Unterlagen zum Selbststudium im Internet zur Verfügung.

Im Einzelnen sind dies die Kurse für das Zivilrecht PDF-Dokument, öffnet neues Browserfenster / neuen Browser-Tab und für das Strafrecht. PDF-Dokument, öffnet neues Browserfenster / neuen Browser-Tab