Zentrales Fortbildungsprogramm für die Justiz NRW

Die Justiz bietet eine Vielzahl an Fortbildungsmaßnahmen an, mit denen jede Beschäftigte und Bedienstete und jeder Beschäftigter und Bediensteter sich auf die alltäglichen und besonderen Anforderungen an Wissen und Fähigkeiten vorbereiten kann.

Wir hoffen, dass Sie auf der Suche nach Ihrer idealen Fortbildung fündig werden. Sollte Ihnen eine Maßnahme fehlen, bitte informieren Sie uns!

Aufrufen können Sie das zentrale Fortbildungsprogramm für die Justiz online - tagesaktuell und direkt im Zugriff!

Mit der Suchmaske können Sie gezielt nach bestimmten Veranstaltungen suchen und filtern nach

   -  Programmbereichen und/oder Zielgruppen,
   -  Stichworten in allen oder in ausgewählten Bereichen.

Damit informieren Sie sich schnell und effektiv über die notwendigen Einzelheiten jeder Veranstaltung. Sie erfahren Termin, Ziel und Inhalt der Veranstaltungen sowie Methoden und Voraussetzungen.
Sollten Sie noch Fragen haben: Ihre Ansprechpartner/-innen helfen Ihnen gerne weiter.

Zudem steht das Gesamtprogramm nach wie vor als pdf-Datei zum Herunterladen zur Verfügung.

Nutzen Sie auch die Möglichkeiten, sich direkt an Ihrem Arbeitsplatz fortzubilden mit der Bildungsplattform der Justizakademie

 

Datum Kennziffer Titel
20.08.2019 - 22.08.2019 19C4779-1 Zustellung und Vollstreckung europäischer Titel - Büroorganisation - Erfahrungsaustausch (GV)
Ziel
Die Gerichtsvollzieherinnen und Gerichtsvollzieher haben vertiefende Kenntnisse im Bereich der Zustellung und Vollstreckung – auch mit Auslandsbezug – erworben und Informationen zu Themen der Büroorganisation u. a. erhalten.
Inhalt
1. Tag:
10.00 Uhr: Herr Sengenberger

Themen der Büroorganisation, u.a.
Änderungen der GVO/GVGA, auch im Hinblick auf den elektronischen Rechtsverkehr
Gerichtsvollzieher/-innen als Arbeitgeber/-innen
Zeitmanagement
Erfahrungsaustausch über aktuelle Themen der Zwangsvollstreckung

15.30 – ca.17.30 Uhr: Herr Neuhaus
Die sog. „Reichsbürgerbewegung“

2. Tag 9.00 – ca.17.30 Uhr: Herr Bungardt

Zustellungen mit Auslandsberührungen
Vollstreckung europäischer Titel


3. Tag:
9.00 Uhr: Frau Bausch, AZJ NRW NSt Monschau

Besondere Probleme aus dem Zustellungsrecht:
Zustellung von Willenserklärungen
Besonderheiten der Ersatz-Zustellung
Zustellungen im Rahmen der prozessualen Sicherheitsleistung

13.00 – ca.16.00 Uhr: Herr Coenen, AZJ NRW NSt Monschau

Problemstellungen der vorläufigen Vollstreckbarkeit:
Mögliche Ausgestaltungen nach der ZPO
Verfahren bei verschiedenen Tenorierungen
Arten der Sicherheitsleistung und ihre Umsetzung
Voraussetzungen
keine
Zielgruppe
Gerichtsvollzieherinnen und Gerichtsvollzieher
Methoden
Vortrag, Diskussion, Erfahrungsaustausch
Hinweise
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden gebeten, nach Möglichkeit den Text der gesetzlichen Vorschriften (EU-Verordnungen) aus dem Ergänzungsband des Schönfelders mitzubringen.
Ansprechpartner/-in
Ella Krämer
02361 481-129
Datum
20.08.2019, 10:00 Uhr - 22.08.2019, 16:00 Uhr
Ort
Justizakademie des Landes Nordrhein-Westfalen
Recklinghausen

Jahresprogramm zum Herunterladen