Zentrales Fortbildungsangebot der Justizakademie des Landes Nordrhein-Westfalen

Datum Kennziffer Titel
24.10.2019 - 25.10.2019 19S4358-1 Personalführung - Gesundes Führen (BL / GL / FK LB 2.2 / FK LB 2.1)
Kennziffer
19S4358-1
Ziel
Klärung der Fragestellung: Was heißt „gesundheitsorientiert“ führen?
Einflussnahme auf Faktoren der Gesunderhaltung, die durch die
Führungskraft gestaltet werden können („Gesundheitsverstärker“)
Konkretisierung der Fürsorgepflicht bzw. Grenzen der Fürsorge
Sicherer Umgang mit „Symptomen“ und behördeninternen Angeboten
(Rahmenkonzept Gesundheitsmanagement)
Belastende Führungssituationen nachhaltig verändern (Selbstachtsamkeit)
Inhalt
Dieses Seminar  richtet sich an Führungskräfte, die sich und ihre Mitarbeitenden gesundheitsorientiert führen wollen; dies mit Blick auf die Auswirkungen der demografischen Entwicklung, zunehmende „Belastungsindikatoren“ und die  Fürsorgeverpflichtung des Arbeitgebers – aber auch auf die Grenzen der Fürsorge und des „Machbaren“.

Vermittelt werden  praxisrelevante Informationen und Anregungen zu  Möglichkeiten der Einflussnahme  auf die Gesunderhaltung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch verantwortungsvolles Führungshandeln und den Einsatz von nachweisbar wirksamen „Gesundheitsverstärkern“.  Führungskräfte, die bei steigenden und komplexer werdenden Anforderungen eine wesentliche Aufgabe darin sehen, ihre Mitarbeitenden so zu führen, dass die Motivation und Freude an der Arbeit erhalten bleibt, stärken damit ihre eigenen Ressourcen und lernen, selbstachtsam und gesundheitsorientiert mit sich umzugehen. Zudem werden Orientierungshilfen im Umgang mit behördlichen Gesundheitskonzepten und Angeboten gegeben.

Besondere Schwerpunkte werden gesetzt auf:
Demografische Entwicklung und Ziele des Behördlichen Gesundheitsmanagements 
Gesundheitsprophylaxe als Führungsaufgabe
Fürsorgepflicht und Grenzen der Fürsorge 
Gesundheitsverstärkende Faktoren des Führungshandelns  
Nachhaltige Umsetzung von Gesundheitskonzepten und Aktivitäten
Gesundheitsmanagement „in eigener Sache“ - Vorbildfunktion aktiv gestalten
Voraussetzungen
keine
Zielgruppe
  • Führungskräfte der Laufbahngruppe 2.1
  • Führungskräfte der Laufbahngruppe 2.2
  • Behördenleiterinnen und Behördenleiter
  • Geschäftsleiterinnen und Geschäftsleiter
Methoden
Impulsvorträge, Fallbeispiele, Praxissimulationen
Ansprechpartner/-in
Madeline Lehnart
02361 481-127
Datum
24.10.2019, 10:00 Uhr - 25.10.2019, 17:00 Uhr
Ort
Justizakademie des Landes Nordrhein-Westfalen
Recklinghausen